Newsticker

POL-DH: — Kradfahrer bei Unfall in Wagenfeld schwer verletzt – Unfallflucht mit 5000 Euro Schaden in Stuhr – Unfall in Asendorf —

Thema

Diepholz (ots) – Wagenfeld – Unfall

Auf der Mindener Straße (L 343) kam es am gestrigen Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer schwer verletzt wurde. Gegen 07.55 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem Pkw in Richtung Ströhen. Als sie einen vor ihr fahrenden Lkw überholt, touchiert sie ein entgegenkommendes Kleinkraftrad. Der 38-jährige Fahrer wird durch den Zusammenstoß durch die Luft geschleudert und landet im Wegeseitenraum. Er wird mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Unfallverursacherin hatte beim Überholen die Entfernung des Krades, nach eigenen Angaben, falsch eingeschätzt.

Stuhr – Unfallflucht

Bei einer Unfallflucht auf der Delmenhorster Straße in Stuhr am gestrigen Dienstag entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Gegen 22.20 Uhr kam einem 53-jährigen Pkw-Fahrer ein unbekannter Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 53-Jährige nach rechts aus und landete auf einem Erdwall. Der Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Verursacher setzte seine Fahrt unerlaubt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Stuhr – Einbruch/Diebstahl

In der Nacht zu Dienstag drangen unbekannte Täter in einen Schuppen in der Harpstedter Straße ein. Aus dem als Milchtankstelle genutzten Schuppen wurden Lebensmittel und eine Kleingeldkasse entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Asendorf – Unfall

Am Sonntag, 10.12.17 gegen 16:50 Uhr befuhr ein 26-jähriger Syker mit seiner Sattelzugmaschine und Anhänger die Hoyaer Straße in Richtung Hoya. Aufgrund heftigen Schneetreibens sah er den Fahrbahnrand nicht mehr und das wurde ihm zum Verhängnis, als ihm ein Fahrzeug entgegenkam. Er lenkte seinen Schlepper zu weit nach rechts und kam dabei mit einem Reifen auf dem aufgeweichten Grünstreifen in Schräglage. Der Sattelzug konnte nicht aus eigener Kraft aus der misslichen Lage befreien und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an: Thomas Gissing Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480109 www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*