Newsticker

Lembruch/Marl – Trunkenheit im Straßenverkehr

Thema

Wegen seiner unsicheren Fahrweise und aufgrund von “Schlangenlinien” fiel in der Nacht zum heutigen Mittwoch ein Autofahrer einer Streife der Polizei auf. Gegen 00:30 Uhr bemerkten die Beamten den Mercedes eines 44-jährigen Mannes aus Osnabrück auf der Bundesstraße 51. Wenig später wurde das Fahrzeug gestoppt, der Fahrer stand augenscheinlich erheblich unter Alkoholeinfluss.

Ein Schnelltest vor Ort ergab einen Wert von 1,38 Promille, so dass der Mann mit auf die Wache musste. Hier wurde ihm neben einer Blutprobe auch gleich der Führerschein wegen Trunkenheit im Straßenverkehr abgenommen.

Auf diesen wir der Mann nun eine lange Zeit verzichten müssen, ein Strafverfahren wurde gegen den Osnabrücker eingeleitet. Kurz zuvor gegen 23:00 Uhr stoppte dieselbe Streifenbesatzung einen
37-jährigen Mann aus Bad Essen mit seinem Passat auf der Bundesstraße 51 in Marl. Auch dieser Fahrzeugführer stand unter Alkoholeinfluss, festgestellt wurden 0,54 Promille. Der 37-jährige musste ebenfalls zur Blutprobe mit auf die Wache, seinen Führerschein durfte er jedoch behalten. Auf ihn wartet nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot. Seine Weiterfahrt wurde natürlich untersagt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*